Wir über uns

Einer für alle. Alle für einen. Vier Freunde versuchen, die Fußball-WM 2018 in Russland mitzuerleben. Live.

Wer schon unseren Blog zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien mitverfolgt hat, der weiß, dass der Jogi den Titel eigentlich uns zu verdanken hat.

Wir – das sind Oleg, Norberto, Lew Stroganoff und ich, Osvaldo. Zeitweise wird unsere Truppe verstärkt werden durch unseren deutsch-senegalesischen Freund Maxim – Trommler, Sänger und Tänzer.

Hey, es kann losgehen. Wir wollen nach Russland!

Unsere Ausrüstung

Unsere Ausrüstung steht noch nicht fest. Ist ja noch etwas Zeit. Fest steht aber, dass eines ganz sicher dabei sein wird:

Ein transportables Dreibein.

Auf Saarländisch: Ein Schwenker. Was denn sonst.

Ziel unserer Reise

Wir sind Saarländer. Was liegt da näher, als zu versuchen, auf dem Roten Platz in Moskau unsere Ausrüstung auszupacken und mal schön zu schwenken.

Unser Freund Guntar in Russland rät allerdings dringend davon ab: „Die im Kreml verstehen mit solchen Dingen keinen Spaß. Da sitzt du schneller im Gulag als du gekocht hast.“

Alternatives Ziel:
„Schwenken für unsere Jungs! Grillen für das gesamte deutsche Team!“

Während unseren Vorbereitungen auf Russland werden wir den Kontakt mit dem DFB-Chefkoch suchen. Um unsere Mannen mal mit leckerem Schwenkbraten und Käsegrillern zu überraschen. Die werden sich bestimmt über etwas Abwechslung freuen. Gemüse lassen wir aber eher weg.

„Gemüse essen ist wie Sprudel trinken“, meint Norberto immer, „da kannst du noch so viel in dich reinstopfen, das bringt gar nichts.“
Falls das klappt, soll es im Anschluss an die Schwenkbratenzeremonie zu einer großen, gemeinsamen Willkommensparty im DFB-Hauptquartier kommen. Wir wären dann ja quasi zum ersten Mal für den offiziellen DFB-Kader nominiert.

Das dürfte auch unseren Jogi-Jungs gut tun, wo die doch den ganzen Tag sonst immer Fußball spielen müssen.

 

Wir in Brasilien 2014

Neu-Veröffentlichung vom 14. Juni 2018, gelesen von ARD-Bösewicht Stefan Feddersen-Clausen

Hörbuch Die Truppe - Logbuch eines Tagediebs - Wie wir den Pott nach Deutschland holten - Rüdiger Göttert - gelesen von Stefan Feddersen-Clausen