Ehemann wegen bevorstehender WM verklagt

Eine Israelin verklagte ihren Mann wegen der bevorstehenden Fußballweltmeisterschaft in Russland, teilt die Lokalzeitung Maariv mit. Sie beschwerte sich, dass ihr Mann 4 neue Fernsehgeräte gekauft hat, um mit seinen Kumpels die Spiele des Turniers zu sehen.

Demnach wollte die Ehefrau nicht, dass ihre Wohnung in einen „lärmenden Männerclub“ verwandelt wird und bat ihren Mann, vorübergehend auszuziehen. Dieser weigerte sich und drohte stattdessen, seiner Frau eines der Geräte auf ihrem Kopf zu zerschlagen, sollte sie ihn daran hindern, die Spiele zu genießen. Das Urteil steht noch aus.

COMMENTS