Russischer Botschafter glaubt nicht an WM-Boykott

Russischer Botschafter glaubt nicht an WM-BoykottFoto pxhere CC0 Public Domain

Alexander Jakowenko, der russische Botschafter in London, zeigt sich nach Gesprächen mit der FIFA zuversichtlich, dass alle Länder, die sich für die Endrunde der WM 2018 qualifiziert haben, auch zur Weltmeisterschaft kommen werden.

„Was die WM betrifft, sind wir erst einmal mit allem zufrieden. Wir arbeiten mit der FIFA zusammen und erhoffen uns natürlich das Erscheinen aller Länder, die daran teilnehmen“, wird Jakowenko von der russischen Sportzeitschrift R-Sport zitiert.

„Falls sich jemand entschließt nicht zu kommen, ist das seine eigene Entscheidung, aber für alle anderen wird es ein Sporturlaub“, so der Botschafter. Zusätzlich erwähnte er, dass sich ohnehin viele Länder weigern würden, dem Aufruf Englands zu folgen, die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 zu boykottieren.

Die Behörden Australiens empfehlen ihren Fans indes immer noch, es sich „ zweimal oder dreimal zu überlegen“, ob sie wirklich zur WM nach Russland fahren wollen. Sie sollten ihren Entschluss sorgfältig überprüfen, heißt es.

[mb/russland.NEWS]

COMMENTS