St. Petersburg unterhält WM-Gäste mit Kultur

St. Petersburg unterhält WM-Gäste mit KulturFoto: commons.wikimedia/Michael Hoffmann CC BY-SA 3.0

Auf die Fußball-Fans in St. Petersburg wartet am Tag vor dem Halbfinalspiel Frankreich-Belgien ein Marathon mit sowjetischen Film über Fußball und ausgewähltes Ballett.

„Den ganzen Tag über können die Besucher der zweiten Fan-Zone der Stadt auf der Wasilewski-Insel ab 14:00 Uhr Ortszeit  kostenlos auf dem großen Bildschirmen Klassiker des sowjetischen Films sehen“, teilte das Stadtkomitee für Kultur mit.

Den Gästen der Indoor-Fan-Zone werden unter anderem die Filme „Elf Hoffnungen“, „Reserve Spieler“, „Schlag! Ein weiterer Schlag“, „Torhüter“ und „Alter Mann Hottabytsch“ im Nautilus-Loft gezeigt.
Zusätzlich gibt es für die Fans einen Sport-Hörsaal, einen Food-Court sowie einen Freizeitbereich mit Tischfußball.

Außerdem wird heute auf der Neuen Bühne des Mariinski-Theaters der russische Opernsänger Ildar Abdrasakow öffentlich auftreten. Er wird die Rolle von Attila in der gleichnamigen Oper von Giuseppe Verdi spielen. Wie das Theater mitteilte, erschien dieses selten gesungene Werk des Komponisten dank Abdrasakow im Repertoire des Theaters. Kein Geringerer als der Maestro Waleri Gergiew wird hinter dem Dirigentenpult stehen.

Auf der Bühne des Alexandrinski-Theaters wird am Abend für das Publikum Boris Eifmans Roden-Ballett aufgeführt, das dem Schicksal und der Kreativität der Bildhauer Rodin und seiner Schülerin und Musikerin Camilla Claudel gewidmet ist.

[mb/russland.NEWS]

 

COMMENTS