Tag 16 – Polen haben keine langen Nasen!

Tag 16 – Polen haben keine langen Nasen!

Wurde angerufen. Wegen „den Polen die Nase lang machen“. Mein Kumpel meinte, er wisse nicht, was das bedeutet. Er kenne nur den Ausdruck „lange Finger haben“. Habe aber nix mit Polen zu tun, gibt er mir zu verstehen. Nicht dass man auf falsche Gedanken kommt.

Kläre ihn dann wegen der Redewendung auf.

„Jemandem die Nase lang machen“ bedeutet so viel wie „neidisch machen“. Wenn wir also in Russland jemandem die Nase lang machen, dann hat das nichts mit körperlichen Auseinandersetzungen zu tun, sondern vielmehr damit, dass wir etwas haben, was die anderen nicht haben.

Wir teilen aber gerne. Vor allem unser Kartoffelsalatscheibenbier.

Aber Achtung! Die gerade genannte Redensart ist strikt zu trennen und nicht zu verwechseln mit der ähnlich klingenden „Jemandem eine lange Nase machen“. Das bedeutet was total anderes, nämlich „Jemanden verspotten und auslachen“.

Also aufpassen, wie ihr Nasensprichwörter künftig genau formuliert, damit sie auch entsprechend richtig ankommen. Wenn Du also versehentlich einem Polen „eine lange Nase machst“, statt „ihm die Nase lang zu machen“, dann kann es durchaus sein, dass du eins auf die Nase kriegst.

Das ist dann aber immerhin unmissverständlich.

COMMENTS