Tanzende Mexikaner verursachten Erdbeben

Tanzende Mexikaner verursachten Erdbeben

Während des Spiels zwischen den Nationalmannschaften von Deutschland und Mexiko wurde in der Region ein Erdbeben registriert. Wissenschaftler des Instituts für geologische und atmosphärische Forschung sagten anschließend, die wahrscheinlichste Ursache für das, was passiert ist, waren begeisterte Fußballfans in Mexiko nach dem Sieg gegen Deutschland.

Die Erschütterungen wurden um 1:32 Ortszeit (19:32 Moskauer Zeit) im Raum Mexiko-Stadt gemessen. Der mexikanische Stürmer Hirving Lozano erzielte in der 35. Minute der Partie, das um 18 Uhr Moskauer Zeit begann, das spielentscheidende Tor gegen den amtierenden Weltmeister.

Mexiko ist damit vorerst Tabellenerster der Gruppe F. Die beiden anderen Mannschaften dieser Gruppe, Schweden und Südkorea, treffen heute in Nischni Nowgorod aufeinander. Das Spiel beginnt um 15 Uhr Moskauer Zeit.

[hub/russland.NEWS]

 

COMMENTS