WM-Blog – Ende der guten Vorsätze

WM-Blog – Ende der guten Vorsätze

Heute gab’s eben mal Jägermeister zum Frühstück. Nicht nur einen.
Mit Jewgeni, Juri und Oleg in einem Café zwischen Rotem Platz und Luschniki Stadion. Sie werden jetzt zum Spiel Marokko gegen Portugal gehen. Wir tauschen nicht nur unsere Handynummern aus, sondern auch Trinksprüche. Wir haben uns für etwa 18:00 Uhr in der Fanzone verabredet.
Am fünften Tag hat es mich also doch erwischt: wollte ohne Schnaps zu trinken durch Russland kommen. Wir trinken mehrfach drauf, dass Deutschland und Russland ins Finale kommen. Aber ich glaube, so viel trinken können wir gar nicht, damit das klappt. Probiert haben wir es aber.
Jewgeni wird zum Spiel Marokko gegen Portugal sein CCCP-t-Shirt anziehen. Auf der Rückseite: die russische Nationalhymne.
Überhaupt: heute tragen viele Russen voller Stolz Fußball-Trikots, zum Teil die alten von Sowjetunion-Zeiten. Dieser freundliche Russe heißt ebenfalls Jewgeni.
Unglaublich: Gestern Abend liefen nach dem Spiel auch Männer im Anzug durch Moskau und trugen eine Russland-Flagge über den Schultern.
Der Jevgeni von der Dreiergruppe schenkte mir beim Abschied zwei Dosen Bier. Sein Freund Oleg meinte dazu (sinngemäß): „Wenn ein Mann zwei Dosen Bier hat, ist er glücklich.“ Dem kann ich nicht widersprechen.

COMMENTS